Afrika-Tage

EJW-Weltdienst Äthiopien

Home
Veranstaltungen

Zukunft mit Bildung - Ausbildung für Jugendliche

Tiru ist eine junge Mutter mit zwei Kindern. Was für ein Schock, als ihr Mann verstarb. Da wurde es schwierig für sie, ihre Kinder zu versorgen. Im Ausbildungsprogramm im Children Center Addis konnte sie zusammen mit anderen bedürftigen Frauen eine Ausbildung als Schneiderin beginnen. Sie beendete erfolgreich den 10-Monatskurs, fand auch eine Anstellung als Schneiderin und verdient nun ihr eigenes Geld. Jetzt geht es ihrer Familie viel besser und ihre Kinder können regelmäßig in die Schule gehen.

Bildung gibt Zukunft in der Metallwerkstatt in Addis lernen junge Männer und Frauen die Grundkenntnisse der Metallbearbeitung. Und auch in anderen Orten ermöglicht der äthiopische YMCA Ausbildungsplätze für junge Leute: Friseurinnen, PC-Fachkräfte, Fahrrad-Mechaniker, Köchinnen. Alle diese jungen Leute haben nach ihrer Ausbildung gute Chancen, einen der begehrten Arbeitsplätze zu bekommen oder sich selbstständig zu machen.

Leider gibt es für junge Leute in Äthiopien oft nur Ausbildungen, die eine Gebühr kosten. Aber schon mit 100 Euro Unterstützung durch den YMCA können sie die mehrmonatigen Kurse erfolgreich absolvieren. Deshalb werden wir auch in Zukunft jungen Leuten in Äthiopien eine Ausbildung ermöglichen. Denn sie möchten ihr eigenes Geld verdienen und nicht von anderen abhängig sein.


Bild: EJW-Weltdienst

Hilfe für Straßenkinder - "Seed Money" und "Foster Families"

In Hawassa gibt es einen lebendigen YMCA mit vielfältigen Angeboten. Neben Programmen für junge Menschen unterstützt der YMCA benachteiligte Familien bei der Existenzgründung. Der YMCA nennt es "Seed money" ("Saatgeld") wir würden von "Mikrokrediten" sprechen.
Wir besuchen Mesereth*, eine junge Frau mit ihrem 5-jährigen Sohn Samuel*. Die Not in der kleinen Familie war unbeschreiblich. Der Vater starb früh und Mesereth war plötzlich mit zwei Kindern alleine. Aus Verzweiflung gab sie ihren älteren Sohn zur Adoption frei. Mit kleinen Gelegenheitsjobs konnte sie die Miete für eine Hütte bezahlen und Samuel versorgen. Der YMCA wurde auf die junge Frau aufmerksam und beschloss mit "Seed money" zu helfen. Mit diesem Startkapital des YMCA startete Mesereth ein kleines Geschäft. Durch den Verkauf von Lebensmitteln und Hygieneprodukten kann sie nun ihren Lebensunterhalt verdienen und hat Zeit, sich um Samuel zu kümmern. "Seed money" stärkt Familien und sät neue Hoffnung in ausweglosen Situationen.

Ein weiteres YMCA-Programm für Straßen- und Waisenkinder sind "Foster-Families" (Pflegefamilien). Mit einer monatlichen Unterstützung können Familien heimatlosen Kindern ein neues Zuhause bieten. Der YMCA finanziert zusätzlich Kleidung und Schulmaterialien und bietet in den Children Centern eine behütete Umgebung und Betreuung für die Kinder. Damit unterstützen und begleiten wir inzwischen 300 Straßen- und Waisenkinder in Äthiopien.
* Name geändert


Bild: EJW-Weltdienst

Über diese und weitere Projekte des EJW-Weltdienstes in Äthiopien wird am Montag 25.07. um 10:00 Uhr, 13:00 Uhr und 16:00 Uhr berichtet (Dauer ca. 45 Minuten).
Länderinformation Äthiopien

Home
Veranstaltungen

© 2014-2016 Afrika-Tage - Afrika-Initiativen Hohenlohe
Design: Frank Lutz